Autor: Yvi

Bergisches Land – Wandern rund um die Große Dhünntalsperre

Ich habe es schon wieder getan: ich war Wandern. Dieses Mal ging es im Schnee ca. 10 km rund um die Große Dhünntalsperre.

Noch vor ein paar Jahren hätte man mich dazu zwingen müssen, bzw. hätte ich mir eine Ausrede einfallen lassen, um nicht stundenlang durch die Natur marschieren zu müssen. Bereits auf den letzten Reisen habe ich aber gemerkt, dass es mir unheimlichen Spaß macht die Natur auf diesem Wege zu erleben und mich gleichzeitig körperlich zu betätigen. Die bevorstehende Norwegenreise war dann die letzte fehlende Motivation auch mal die heimischen Gefilde per Pedes zu erkunden.  Weiterlesen

Bergisches Land – Wanderung im Traumwald rund um Altenberg

Es ist Silvester und bombastisches Winterwetter. Warum also nicht das alte Jahr mit einer Wanderung abschließen? Meine Heimat, das Bergische Land bietet sich dazu doch förmlich an.

Nachdem ich alle Einkäufe für den Abend erledigt habe, schnüre ich meine Wanderschuhe und mache mich auf den Weg nach Altenberg. Zuvor hatte ich mir über die App Komoot die Wanderung „Durch den Traumwald“ mit einer Länge von knapp 8 km herausgesucht. Weiterlesen

Die Reisterrassen und der Reisanbau auf Bali

Einer meiner Reiseträume war es einmal die Reisterrassen auf Bali zu sehen. Dem entsprechend waren auch meine Erwartungen sehr hoch, als ich auf Bali ankam. Aber wie man weiß, ist das mit diesen Erwartungen ja immer so eine Sache.

Die ersten Tage auf Bali verbringe ich in Cangguu und bin ehrlich gesagt enttäuscht über den Anblick der dortigen Reisfelder. Klein und eher braun als grün. So habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich muss mich also in Geduld üben und hoffe einfach auf schönere Reisfelder im Inselinneren. Weiterlesen

Der Himmel über Köln

Seit mehreren Wochen bewundere ich schon den bunt gefärbten Himmel über Köln von meinem Bürofenster aus.  Er schimmert in den schönsten Blau-, Orange- und Rosatönen und ich ärgere mich mehr als einmal, dass ich aufgrund meiner Arbeitszeiten nicht dazu komme, diesen tollen Himmel zu fotografieren.

Heute wollte ich mein Glück einfach probieren. Weiterlesen

Singapur bei Nacht – Eine einzige Lightshow

12 Stunden Flug liegen hinter mir als ich in Singapur lande. Ich sitze im Shuttlebus auf dem Weg ins Hostel. Als die Skyline der Marina Bay an mir vorbei zieht bemerke ich sofort, wie meine Aufregung steigt. Nach dem Einchecken möchte ich mich eigentlich kurz ausruhen, aber -wie erwartet- komme ich einfach nicht zur Ruhe und fühle mich so gar nicht müde. Außerdem habe ich Hunger. Also kurz frisch gemacht und dann geht es los die Weltmetropole Singapur entdecken!

Es dämmert bereits, als ich von der MRT Station Promenade auf die Straße trete. Weiterlesen

Eine Reise ohne Abschied…

Liebe Omi,

das erste Mal konnte ich mich vor einer Reise nicht von Dir verabschieden und Dir danach auch nicht von meinen Erlebnissen berichten. Du bist nicht mehr da und ich merke, dass Du mir an allen Ecken fehlst.

Nach 13 Stunden Flug bin ich im Oktober aus Singapur kommend gelandet. Nachdem ich meinem Rucksack vom Gepäckband genommen habe, gehe ich in Richtung Ausgang. Kurz bevor sich die Türen öffnen, muss ich schlucken. Im Schnelldurchlauf erlebe ich die Situation von vor sieben Monaten noch einmal: Weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Tatarstan – zwischen Tradition und Moderne

„Tata.. was? Tatarstan?  Mmmhhh noch nie gehört. Da muss ich erst mal Google fragen…“ So war meine erste Reaktion, als ich das erste Mal von diesem Fleckchen im Osten Russlands gehört habe.

Tatarstan ist bei uns in Deutschland noch sehr unbekannt. Auf der einen Seite ist dies sehr schade, da es hier verdammt viel Schönes zu entdecken gibt. Andererseits trifft man wenige Touristen, so dass das Reisen und Entdecken hier tatsächlich ein einzigartiges Erlebnis ist. Weiterlesen

Vom stark sein, alleine reisen und glücklich sein

Die bevorstehende Reise wühlte erneut einiges an Gedanken und Emotionen in mir auf. Wenn ich erzählte, dass ich allein mit dem Rucksack durch Indonesien reise gab es viele Reaktionen und Fragen. Viele bezeichneten mich als mutig und stark. Manche fragten, ob es nicht zu langweilig und einsam sei. Andere wiederum schauten beim Thema Alleinreisen skeptisch, als sei dies etwas völlig absurdes und ich völlig verrückt. Weiterlesen