Alle Artikel in: Deutschland

Pilz am Rothaarsteig

Der Rothaarsteig – 3. und 4. Etappe von Winterberg zum Rhein-Weser-Turm

Es wird langsam Herbst. Die Blätter verfärben sich, die Temperaturen werden kühler und das Wetter an sich unbeständiger.

Wir haben für dieses Wochenende die 3. und 4. Etappe des Rothaarsteigs geplant. Die ganze Woche schon hat es bereits geregnet und so sind Regenhose und – jacke zur Sicherheit schon im Rucksack verstaut. Die Wetterapp zeigt am Freitag eine Regenwahrscheinlichkeit von 50%. Nun gut, die Hoffnung stirbt zuletzt, so stellen wir den Wecker für Samstag und gehen guter Dinge ins Bett.  Weiterlesen

Sauerland-Aktiv-SUP

Zu Fuß und auf dem Wasser – Aktiv im Sauerland unterwegs

Meine Bloggerkollegin Jessi und ich waren im August ein Wochenende aktiv im Sauerland unterwegs.

Unser Trip startet direkt mit einem spannenden Date. Vier Jungs erwarten uns bereits, als wir am vereinbarten Treffpunkt in Brilon ankommen: Pedro, Santiago, Pablo und Renaldo schauen uns neugierig an.  “Awww, da sind sie! Sind die süß ?!”  Ich hechte aus dem Auto und bin sofort von unseren Begleitern angetan. Weiterlesen

Yvi am Kornfeld auf dem Rothaarsteig

Der Rothaarsteig – Die ersten beiden Etappen von Brilon nach Winterberg

Insgesamt wollen 154 Kilometer auf dem Rothaarsteig erwandert werden. Wir starten an diesem Wochenende mit den ersten 49 Kilometern von Brilon über Willingen nach Winterberg.

Es ist Samstag,  5.00 Uhr als der Wecker klingelt. Ich muss zugeben, dass es einiges an Überwindung kostet an einem freien Tag so früh aufzustehen. Die Vorfreude steigt dann aber stetig, als wir uns auf dem Weg Richtung Sauerland machen. Eine Anreise am Vorabend wäre sicherlich entspannter gewesen, war für uns aber leider aus zeitlichen Gründen nicht machbar.

Wir stellen unser Auto in Winterberg ab und fahren dann mit dem Schnellbus weiter zum Startpunkt nach Brilon. Weiterlesen

Ausblick zwischen Bruchhausen und Willingen

Fernwandern auf dem Rothaarsteig

Nachdem meine letzten Wanderungen meist Tageswanderungen im Bergischen Land waren, ist es Zeit für eine neue Herausforderung: einen Fernwanderung.

Für diese Herausforderung habe ich mir den Rothaarsteig ausgesucht. An vier Wochenenden werde ich von Brilon im Sauerland über das Wittgensteiner Bergland und das Siegerland bis Dillenburg am Fuße des Westerwaldes wandern. Insgesamt werde ich dabei 154 km zurück legen und 3.931 Höhenmeter erklimmen. Die Wochenenden sind so gelegt, dass ich den Rothaarsteig zu jeder Jahreszeit bewandere. Weiterlesen

Rapsfeld

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (2/2)

Von ihrer Quelle in Winterberg fließt die Ruhr zunächst seicht und nicht wirklich groß durchs Sauerland und entwickelt sich auf ihrem Weg durch das Ruhrgebiet immer mehr zu einem fließenden Gewässer, bis sie schließlich bei Duisburg in den Rhein mündet. Mehr als 230 km habe ich die Ruhr auf ihrem Weg von Winterberg nach Duisburg begleitet.

Bereits auf den ersten beiden Etappen des RuhrtalRadweges war ich außerordentlich überrascht, wie grün es im Ruhrgebiet doch ist. Und auch auf den letzten beiden Etappen zeigt sich das Ruhrgebiet wieder von seiner schönsten Seite. Weiterlesen

Hinweisschild RuhrtalRadweg

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (1/2)

Ich habe es geschafft!

Vier Tage, mehr als 230 km,  550 Höhenmeter bergauf und 1.150 Höhenmeter bergab. Glücklich und stolz stehe ich an der Rheinorange in Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet.

Noch nie war ich mehrere Tage mit dem Fahrrad unterwegs und noch nie bin ich mehr als 40 km am Stück gefahren. Aufgrund des bisher bescheidenen Wetters, war ich in diesem Jahr überhaupt noch nicht dem Rad unterwegs. Die perfekten Voraussetzungen also für eine neue persönliche Herausforderung 🙂
Natürlich begleiten mich vor solchen Herausforderungen die üblichen Gedanken. Am meisten Kopfzerbrechen bereitete mir das Wetter. Weiterlesen

“Waaasss? Wohin?” – Ein Wochenende im Kloster

… so war meist die erste Reaktion, als ich erzählt habe, dass ich ein Wochenende im Kloster verbringe.

Zwar war das Wochenende beruflich veranlasst – es  ging um das Thema Burnout-Prävention und Achtsamkeit – aber trotzdem reizte es mich auch persönlich mal ein Wochenende komplett frei von sämtlichen Medien zu sein.

Nach einer knappen Stunde Autofahrt kam ich an der Abtei Marienstatt an und war einfach nur überwältigt. War das schön! Reflexartig zückte ich mein iPhone um ein Foto zu schießen und musste sofort herzlich über mich selbst lachen. Gut, dass Foto noch schnell an Familie und die Lieblingsfreundin gesendet und dann verschwand das Ding endgültig in der Versenkung – zumindest für die kommenden zwei Tage. Weiterlesen

Loofen, kieken, koofen …

… viel gelaufen, noch mehr gesehen und so einiges eingekauft. Berlin ist so vielseitig und voller Gegensätze – einfach toll!

Nachdem ich mit einem (oder auch zwei) leckeren Hugo und anschließendem Abendessen willkommen geheißen wurde, stürzte ich mich am nächsten Morgen mit der Kamera bewaffnet ins Tourigetümmel.

Es macht so einen Spaß die Menschen zu beobachten, gerade in Berlin. Von total verrückt über stylisch bis zum zugeknöpften Businessmenschen ist hier alles vertreten. Nicht vergessen darf ich natürlich die Touris – auch eine ganz eigene Spezies 😉 Ich habe es sehr genossen mir alles in Ruhe anzuschauen, auf mich wirken zu lassen und ausgiebig zu fotografieren. Weiterlesen

Berlin! Berlin!

… bald geht´s nach Berlin!

Seit gestern hat mich die Vorfreude so richtig gepackt. Das Wetter soll toll werden, die groben Pläne sind gemacht und bei der Urlaubsfreundin bin ich auch willkommen. Es kann also los gehen!

Ich freu mich darauf…

  • … mal wieder Flughafenluft zu schnuppern und über den Wolken zu sein
  • … einfach mal wieder zu Fotografieren und neue Eindrücke zu sammeln
  • … mit der Urlaubsfreundin SHOPPEN zu gehen – immer ein einmaliges Erlebnis 😉
  • … einen Pin im Hardrock Café zu kaufen
  • … gemütlich über die Spree zu schippern
  • … Potsdam zu erkunden
  • … abends die Berliner Kneipen unsicher zu machen

Ach, ich freu mich einfach auf BERLIN und alles was ich dort erleben werde 🙂