Alltag
Schreibe einen Kommentar

Es sind die kleinen Momente…

… die manchmal ganz groß sind.

Seit eh und je ist es auch der Ausblick auf den Rhein und den Dom, der mir immer wieder kleine Glücksmomente beschert. Es erinnert mich daran, dass ich hier zu Hause bin und mich wohl fühle. Hier sind die Menschen, die mir wichtig sind und hierhin komm ich immer wieder gern zurück. Das ist fast so wie mit dem Meer – man kann mich am Rheinufer absetzen und ich kann stundenlang den Ausblick genießen ohne mich zu langweilen.

So auch Sonntag Nacht. Eine der ersten lauen Sommernächte. Die Straßen sind leer, die Luft hat sich angenehm abgekühlt und ich genieße bei offenem Fenster den Heimweg. Während ich also über die Zoobrücke Richtung Heimat fahre, singt Andreas Bourani „Auf uns“, der Dom taucht langsam am Horizont auf  und auf einmal schießt es in meinen Kopf: „Scheiße, was geht’s mir gut!“ 🙂

Ich dreh die Musik laut, singe noch lauter mit und sauge dieses Glücksgefühl ganz tief in mich auf!

Und wieder einmal ist Heimat eben auch Glück 🙂

Ebenfalls für Dich interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.