Alle Artikel mit dem Schlagwort: aktiv unterwegs

Pilz am Rothaarsteig

Der Rothaarsteig – 3. und 4. Etappe von Winterberg zum Rhein-Weser-Turm

Es wird langsam Herbst. Die Blätter verfärben sich, die Temperaturen werden kühler und das Wetter an sich unbeständiger.

Wir haben für dieses Wochenende die 3. und 4. Etappe des Rothaarsteigs geplant. Die ganze Woche schon hat es bereits geregnet und so sind Regenhose und – jacke zur Sicherheit schon im Rucksack verstaut. Die Wetterapp zeigt am Freitag eine Regenwahrscheinlichkeit von 50%. Nun gut, die Hoffnung stirbt zuletzt, so stellen wir den Wecker für Samstag und gehen guter Dinge ins Bett.  Weiterlesen

Sauerland-Aktiv-SUP

Zu Fuß und auf dem Wasser – Aktiv im Sauerland unterwegs

Meine Bloggerkollegin Jessi und ich waren im August ein Wochenende aktiv im Sauerland unterwegs.

Unser Trip startet direkt mit einem spannenden Date. Vier Jungs erwarten uns bereits, als wir am vereinbarten Treffpunkt in Brilon ankommen: Pedro, Santiago, Pablo und Renaldo schauen uns neugierig an.  “Awww, da sind sie! Sind die süß ?!”  Ich hechte aus dem Auto und bin sofort von unseren Begleitern angetan. Weiterlesen

Wandern in Singapur - Southern Ridges

Singapur – Wandern auf dem Southern Ridges Trail

Ich habe genug von Shoppingmalls, den vielen Menschen und dem Trouble rund um die Orchard Road. Etwas Ruhe und Natur wäre schön. Bereits vor der Reise ist mir ein Bericht über den Southern Ridges Trail ins Auge gefallen und daran erinnere ich mich jetzt.

“Ruhe, beeindruckende Aussichten und ganz viel Grün abseits des lebendigen Stadtzentrums von Singapur” Das klingt doch perfekt für meinen letzten Tag in dieser Weltmetropole. Die Entscheidung ist schnell gefallen und der Rucksack flink mit ausreichend Wasser sowie ein wenig Knabberzeug gepackt. Weiterlesen

Sunrise Trekking Mount Batur

Bali – Sunrise Trekking Mount Batur oder Ich bin so heiß wie ein Vulkan

Ich habe kaum geschlafen, da ich doch sehr aufgeregt bin. Es quälen mich die üblichen Gedanken: Schaffe ich das? Habe ich mir da vielleicht zu viel zugemutet? Zum Glück weiss ich ja mittlerweile, dass ich es ausprobieren muss. Auch zu scheitern wäre keine Schande, denn ich hätte es zumindest probiert.

Es ist 2 Uhr morgens und der Fahrer brettert mit mir durch die absolute Dunkelheit. Mir kommt kurz der Gedanke, dass ich absolut verloren wäre, würde er mich hier überfallen oder ähnliches. Denn mal wieder habe ich den Fahrer für mich alleine. Weiterlesen

Rapsfeld

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (2/2)

Von ihrer Quelle in Winterberg fließt die Ruhr zunächst seicht und nicht wirklich groß durchs Sauerland und entwickelt sich auf ihrem Weg durch das Ruhrgebiet immer mehr zu einem fließenden Gewässer, bis sie schließlich bei Duisburg in den Rhein mündet. Mehr als 230 km habe ich die Ruhr auf ihrem Weg von Winterberg nach Duisburg begleitet.

Bereits auf den ersten beiden Etappen des RuhrtalRadweges war ich außerordentlich überrascht, wie grün es im Ruhrgebiet doch ist. Und auch auf den letzten beiden Etappen zeigt sich das Ruhrgebiet wieder von seiner schönsten Seite. Weiterlesen

Hinweisschild RuhrtalRadweg

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (1/2)

Ich habe es geschafft!

Vier Tage, mehr als 230 km,  550 Höhenmeter bergauf und 1.150 Höhenmeter bergab. Glücklich und stolz stehe ich an der Rheinorange in Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet.

Noch nie war ich mehrere Tage mit dem Fahrrad unterwegs und noch nie bin ich mehr als 40 km am Stück gefahren. Aufgrund des bisher bescheidenen Wetters, war ich in diesem Jahr überhaupt noch nicht dem Rad unterwegs. Die perfekten Voraussetzungen also für eine neue persönliche Herausforderung 🙂
Natürlich begleiten mich vor solchen Herausforderungen die üblichen Gedanken. Am meisten Kopfzerbrechen bereitete mir das Wetter. Weiterlesen

Nepal…

… die Entscheidung ist gefallen 🙂

So –  dieses Jahr soll es also wirklich Nepal werden. Es wird wohl ein komplett anderer und vor allem aktiver Urlaub mit Rafting und Trekking, aber das heißt ja nicht, dass er schlechter wird!

Ich habe mich bereits mal im Forum umgehört, welche Aktivitäten man so Vor Ort noch buchen kann. Und neben Paragliding <3 empfehlen viele den Himalaya-Rundflug. Mein erster Gedanke war, dass die Maschinen bestimmt total alt und technisch nicht mehr auf dem neusten Stand sind und ich das lieber nicht machen sollte. Da ich aber bestimmt nicht mehr so schnell nach Nepal komme, werde ich den Flug mal mit einplanen. Besonders da ich mir heute auch mal Bilder von dem Flug angeschaut habe und das sind wirklich sehr beeindruckende Aussichten!

Da auf dem Rückflug eine Zwischenlandung im Oman ansteht, kam die Urlaubsfreundin auf die Idee, den Stop für eine Verlängerung zu nutzen. Solche Ideen find ich natürlich immer prima 🙂 Vielleicht hängen wir also noch ein paar Tage im Oman dran.

Wegen dem Trekking hab ich mir dann auch ein paar Gedanken zum Thema Fitness gemacht. Da ich eh wieder für einen Lauf im Sommer trainiere, wird die Ausdauer das kleinere Problem sein. Allerdings machen mir die vielen Treppenstufen ein wenig Angst. Ich werde dann also zusätzlich im Sommer damit anfangen das Treppensteigen zu trainieren. Ich will schließlich nicht die Letzte sein, die oben ankommt 🙂

Ach, jetzt muss eigentlich nur noch fest gebucht werden – und dann heißt es wieder: Die Vorfreude genießen!