Alle Artikel mit dem Schlagwort: Radfahren

Estland: Radfahren und Wandern im Lahemaa Nationalpark

Estland? Was macht man denn da? Wieder mal so eine typische Frage, die ich oft vor meiner Reise ins Baltikum gestellt bekam.

Estland ist für Outdoorfans und Naturliebhaber der perfekte Ort um einen Aktivurlaub in unberührter Natur zu erleben. Und mit ein wenig Glück enteckt man sogar Elche und Biber in freier Natur.

Bekannter Weise mag ich  Outdoorabenteuer und deswegen ist Estland als Reiseziel für mich  auch so reizvoll. Hier kann ich viele Outdooraktivitäten, ohne lange Fahrtzeiten, einfach einmal testen.  Außerdem freue ich mich auf die Ruhe in unberührter Natur in den vielen Nationalparks. Denn neben ein bisschen Action möchte ich auch vom Alltag abschalten. Weiterlesen

Rapsfeld

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (2/2)

Von ihrer Quelle in Winterberg fließt die Ruhr zunächst seicht und nicht wirklich groß durchs Sauerland und entwickelt sich auf ihrem Weg durch das Ruhrgebiet immer mehr zu einem fließenden Gewässer, bis sie schließlich bei Duisburg in den Rhein mündet. Mehr als 230 km habe ich die Ruhr auf ihrem Weg von Winterberg nach Duisburg begleitet.

Bereits auf den ersten beiden Etappen des RuhrtalRadweges war ich außerordentlich überrascht, wie grün es im Ruhrgebiet doch ist. Und auch auf den letzten beiden Etappen zeigt sich das Ruhrgebiet wieder von seiner schönsten Seite. Weiterlesen

Hinweisschild RuhrtalRadweg

Der Ruhrtalradweg – in vier Etappen von Winterberg nach Duisburg (1/2)

Ich habe es geschafft!

Vier Tage, mehr als 230 km,  550 Höhenmeter bergauf und 1.150 Höhenmeter bergab. Glücklich und stolz stehe ich an der Rheinorange in Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet.

Noch nie war ich mehrere Tage mit dem Fahrrad unterwegs und noch nie bin ich mehr als 40 km am Stück gefahren. Aufgrund des bisher bescheidenen Wetters, war ich in diesem Jahr überhaupt noch nicht dem Rad unterwegs. Die perfekten Voraussetzungen also für eine neue persönliche Herausforderung 🙂
Natürlich begleiten mich vor solchen Herausforderungen die üblichen Gedanken. Am meisten Kopfzerbrechen bereitete mir das Wetter. Weiterlesen