Heimat
Schreibe einen Kommentar

Auszeit zu Hause

Die letzten Wochen waren schön aber auch anstrengend!

Schon seit Monaten waren die Wochenenden mit Verabredungen und Veranstaltungen verplant, auf die ich mich freute und die alle im Nachhinein sehr schön waren.  Irgendwie gab es dazwischen aber kaum Zeit einmal Luft zu holen, für mich zu sein und die Akkus wieder aufzuladen. Es gab so viel, was unerledigt war oder eigentlich mehr Aufmerksamkeit benötigte, dass selbst Laufen oder zum Sport gehen mich stresste.

Mit jedem Wochenende das also mit weiteren Terminen verging merkte ich immer stärker, wie sehr ich mir eine kleine Auszeit wünschte. Einfach mal wieder die Dinge des Alltags in Ruhe erledigen, ohne Zeitdruck. Einfach tun wonach mir gerade ist.

Genau das war es, was ich mir an diesem Wochenende gegönnt habe. Meine persönliche Mini-Auszeit mit vielen kleinen Glücks- und Wohlfühlmomenten.

Ich hab Omi besucht und wir haben gemeinsam in der Sonne gesessen. Es war schön zu sehen, wie sie mit geschlossenen Augen die Sonne genießt. Wohl gemerkt, nur genießt und nicht schläft. Darauf hat sie großen Wert gelegt 🙂 Es tat gut zu sehen, dass es ihr gut zu gehen scheint in diesem Moment.

Auch konnte ich endlich mal wieder in Ruhe kochen dieses Wochenende. Es gab eine leckere Suppe mit frischen Gemüse und danach einen leckeren Smoothie in der Sonne.

Dann war ich war mit dem Auto im Bergischen unterwegs. Mit Lieblingsmusik bei offenem Fenster den Fahrtwind spüren. Hach, ich mag das total. Das Wetter war ja einfach wunderbar. Bei der tollen Landschaft und dem tollen Licht konnte ich nicht anders, als das Auto spontan abzustellen und ein bisschen durchs Bergische zu spazieren.

Ohne Reisen komme ich dann aber auch kein ganzes Wochenende aus. Nachdem ich den E-Reader mit neuem Lesestoff bestückt hatte, schmökerte ich im Reiseführer für Bangkok.

Tja und ganz spontan hab ich eben auch noch Lust bekommen zu bloggen. Das mir dieser Artikel so einfach von der Hand geht, bestätigt eigentlich nur, dass ich das bisschen Zeit für mich einfach mal gebraucht habe.

Eine Auszeit muss also nicht immer Verreisen bedeuten. Auch Daheim gibt es so viele Möglichkeiten um wunderbar abzuschalten und Energie zu tanken. Ich habe mir vorgenommen, mir solche Momente wieder öfter zu gönnen. Es war zu schön!

Und jetzt?
Ab auf die Couch und den restlichen Sonntag mit einem Buch sowie einer Tasse Tee genießen.
Die neue Woche kann kommen!

Hier ein paar Impressionen von meinem Wohlfül-Wochenende:

Bild

Ebenfalls für Dich interessant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.